Coronavirus Update: Deutschland steht vor hartem Lockdown | DW Nachrichten

2 Просмотры
Издатель
Deutschland steht am Rande eines harten Lockdowns - wohl noch vor Weihnachten. Anders als bislang versprochen wird es wahrscheinlich kaum Lockerungen über die Festtage geben. Darüber herrscht offenbar Einigkeit in Bund und Ländern. Sie sehen sich aufgrund exponentiell steigender Infektions- und Todeszahlen zu diesem radikalen Schritt gezwungen. Eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Dresden wurde unterdessen verboten.
Die Debatte um einen strengeren Lockdown hat einen dramatischen Hintergrund. Einige Intensivstationen sind bereits überlastet, weil die Zahl der Covid-19-Patienten rapide steigt. In der Uniklinik Augsburg wurde aktuell ein Aufnahmestopp verhängt. Dabei sind es oft nicht die Betten, die fehlen. Es fehlt an Personal, das die Betten betreut. So droht selbst Deutschlands gut ausgestatteter Intensivmedizin die Überlastung, wenn die Infektionszahlen weiter steigen.
Seit dem in Deutschland gegen die Coronamaßnahmen demonstriert wird, sind sie unübersehbar: Gruppen, die rund um das Virus Verschwörungstheorien verbreiten. Dabei geht es nicht nur um skurrile Erzählungen nach dem Motto: Die Erde ist eine Scheibe – und Angela Merkel eine Außerirdische. Sicherheitsorgane in Deutschland nehmen sie sehr ernst: Verschwörungstheoretiker gefährdeten die freiheitlich-demokratische Grundordnung. Das wäre dann ein Fall für den Verfassungsschutz, den deutschen Inlandsgeheimdienst. Angemessen – oder übers Ziel hinaus geschossen? Darüber beraten derzeit die Innenminister der Länder.
Sie tragen Aluhüte, um sich gegen schädliche Strahlung und finstere Mächte zu schützen. Verschwörungstheoretiker, die jetzt möglicherweise ins Visier der deutschen Sicherheitsbehörden geraten. Die Corona-Krise passt nahtlos in ihr Repertoire. Sie sagen, die Pandemie existiere entweder gar nicht oder sie sei von Politikern gemacht, um den Menschen ferngesteuert ein System aufzuzwingen. Von einer vermeintlichen Corona-Diktatur ist die Rede.
Rechtsextremisten und Verschwörungstheoretiker ziehen Parallelen zum Jahr 1933, als Hitler in Deutschland die Macht übernahm und die faschistische Diktatur begann. Und: Anti-Corona-Demonstranten vergleichen sich sogar mit Opfern der Judenvernichtung.
Das Problem der Sicherheitsbehörden: Verschwörungstheoretiker sind kaum organisiert und damit schwer zu erfassen. Zwar gibt es auch deutsche Ableger der aggressiven US-amerikanischen Verschwörungsbewegung QAnon. Konkrete Zahlen, wie viele Deutsche zum harten Kern der Verschwörungstheoretiker zählen, sind nicht bekannt. Aber laut Umfragen ist jeder dritte Deutsche der Meinung, dass an ihren Mythen auch ein Funken Wahres dran sein könnte.
Weit vor allen anderen Staaten der Erde sind die USA das vom Coronavirus am schlimmsten getroffene Land. Die Zahl der Corona-Opfer wird dort bald die Marke von Toten übersteigen. Verantwortlich dafür ist auch ein Präsident, der die Gefahr monatelang hartnäckig geleugnet hatte. An diesem Freitag bekam der Corona-Impfstoff der deutschen Firma BioNTech und ihres amerikanischen Partners Pfizer die US-Zulassung. Für Donald Trump eine Gelegenheit, den Erfolg für sein Land zu reklamieren.


DW Deutsch Abonnieren:
Mehr Nachrichten unter:
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook:
►Twitter:
►Instagram:
#Coronavirus #Covid19 #CoronaUpdate
Категория
Русские триллеры
Комментариев нет.